Aktuelles und erste gewichtige Aktion für den Freundeskreis Asyl Oberstenfeld (FAO)

In den kommenden Tagen werden wir die Sozialräume im alten Edeka-Markt, die der Freundeskreis durch die Gemeinde zur Verfügung gestellt bekommen hat, einrichten und danach mit der Sortierung der Kleider- & Schuhspenden beginnen. Dabei wäre es äußerst hilfreich, wenn wir bereits im Vorfeld der vielfach angekündigten Kleiderspenden abschätzen können, was uns die hiesige Bevölkerung anbieten wird. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir grundsätzlich keine Kleider- und/oder Schuhspenden, Möbel oder technische Gerätschaften abholen können. Wir nehmen (derzeit) auch keine Möbel- oder (technische) Gerätespenden (Fernseher/ Küchengeräte/ Kühlschränke, etc.) an. Bitte beachten Sie hierzu unsere Veröffentlichungen und Spendengesuche – insbesondere auf unserer Homepage www.fa-oberstenfeld.de! Wir sehen uns jetzt bereits zu dem Hinweis veranlasst, dass wir die “FAO-Kleiderkammer” und die Sozialräume nicht als “Sperrmüll-Abladestelle” verstanden wissen wollen! Sondern wir wollen unseren neuen Mitbürgern, den Flüchtlingen, gut Erhaltenes, Gepflegtes und vor allem Gereinigtes beziehungsweise Gewaschenes anbieten! Denken Sie also bitte daran, uns nur wirkliche saubere Kleidungsstücke zur Verfügung zu stellen.

In den nächsten Tagen werden wir die Anlieferungstermine für Spenden im alten Edeka-Markt sowohl über das Mitteilungsblatt, über die örtlichen Tageszeitungen, als auch auf unserer Homepage veröffentlichen. Sollten Sie vorab Fragen zu Ihrem Spendenangebot haben, können Sie diese über die E-Mail-

Adresse hjstritter@fa-oberstenfeld.de stellen. Sollten Sie Geldspenden zur Verfügung stellen wollen, werden Sie in Kürze über das dafür dann eingerichtete Konto informiert werden.

Am Dienstag waren für die Ausstattung der Sozialräume eine erste riesige Sachspende ganz toller Regale, Regalschubladen, Schränken und verschiedensten Ablagemöglichkeiten abgebaut und mit der Unterstützung durch Bauhofmitarbeiter zum Edeka-Markt transportiert worden. Für die Spende darf ich im Namen des gesamten Freundeskreises Asyl Oberstenfeld (FAO) ein laut vernehmbares “DANKE SCHÖN” an Thilo Reutter und Familie aus Oberstenfeld aussprechen. Das war und ist SPITZE! Jetzt heißt es nur noch, die zahlreichen Einzelteile wieder zu einem großen Ganzen richtig zusammenzubauen. Und: für den Aufbau der Regale können wir ab Montag, 02.11.2015 noch tatkräftige und großgebaute Männer gebrauchen – die Regale sind zum Teil bis zu 2 Meter 70 hoch. Wer als handwerklich begabter und tagsüber Zeithabender dazu kommen will, meldet sich bitte über die oben genannte E-Mailadresse bei dem Verfasser.

Hans-Jürgen Stritter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.